Hl. Anna Selbdritt

“Hl. Anna Selbdritt“
Künstler: Creutz Ulrich, (1480-1535), zugeschr.
Datiert: um 1520
Technik: Polychromie auf Lindenholz
Abmessungen: H: 111 cm x B: 85 cm x T: 33 cm
Zustand vor der Restaurierung, August 2011

Die letzte Restaurierung wurde im Jahre 1964 durchgeführt. Dabei wurden die mehrschichtigen, hartnäckigen Ölfarbenübermalungen (vom 18.-19. Jhd.) unfachmännisch und unvollständig entfernt. Die originale Polychromie wurde dabei mechanisch stark beschädigt.

Hl. Anna Selbdritt

“Hl. Anna“, Detailaufnahme
Zustand vor der mechanischen Abnahme der sekundären Übermalungen

Jesuskind - UV-Fluoreszenaufnahme

“Jesuskind”, Detail
UV- Fluoreszenaufnahme
Sichtbar sind die sekundären Kittungen und Retuschen.

Jesuskind Detail

“Jesuskind“, Detail
Zustand während der chemischen und mechanischen Abnahme von sekundären Übermalungen.

“Jesuskind“, Detail
Zustand während der Oberflächenreinigung. Gesicht/Haare: Die heterogenen, sekundären Kittungen und Retuschen wurden abgenommen. Die verkohlte Fläche wurde entfettet, mit Kunstharz: Paraloid B 72 stabilisiert und schließlich für die Ergänzung der fehlenden Holzmasse vorbereitet.

“Jesuskind“, Detail
Die stark dezimierte Holzmasse wurde mit der Kittmasse in mehreren Schichten modelliert. Nur die notwendigen Partien wurden mit der Kittmasse ergänzt und damit das Volumen geschlossen.

“Jesuskind”, Detail
Zustand nach der abgeschlossenen Oberflächenreinigung. Die Kittstellen wurden trocken geschliffen und gemäß der ursprünglichen Gesichtsform fertig modelliert. Danach wurde eine klassische Leim-Kreide-Grundierung in mehreren Schichten aufgetragen.

“Hl. Maria”, Detail
Zustand des Inkarnatees während der chemischen und mechanischen Oberflächenreinigung.

Folgende naturwissenschaftliche Untersuchungsmethoden der historischen Malmaterialien wurden im Rahmen der Restaurierungsarbeiten in der Nationalgalerie in Prag durchgeführt:

  • Stratigrafie, Herstellung und Auswertung von Querschliffen
  • Anfertigung von Präparaten
  • Analyse der Spurenelemente
  • Licht- und Elektronenmikroskopie
  • Mikroanalyse, mikrochemische Nachweise
  • Histochemische Nachweisverfahren zur Bestimmung von Bindemitteln
  • Metallographische Untersuchungen
  • Radiographie (RTG)
  • Röntgenfluoreszenzanalyse
  • Infrarotreflektographie (IR)
Teilen
error: Bitte beachten Sie das Copyright. Danke.